top of page
Suche
  • AutorenbildSimone Frank

DETOX - Yoga und Ayurveda



... SCROLL DOWN FOR ENGLISH!



Hallo an alle, schön dass Ihr reinschaut und Lust auf meinen Detox Blog mit einigen Tips und Rezepten bekommen habt!


Detox ist das Schlagwort, das ganz besonders im Frühjahr immer wieder in aller Munde ist.

Lust auf neue Frische und Leichtigkeit, straffe und strahlende Haut? Alle Gifte und überflüssige Pfunde loswerden und was einen sonst noch so belastet? Detox Yoga? Der Frühjahrsputz im Körper kann beginnen.

Jetzt allemal, in der aktuellen Weltsituation, ist das Immunsystem besonders wichtig. Ihr möchtet alten Ballast loswerden, kraftvoll und vor allem mit guter Laune durchstarten.

Wir sind in der heutigen Zeit etlichen toxischen Einflüssen ausgesetzt. Von Umweltgiften über industriell hergestellten Lebensmitteln und unserem Dauerstress des modernen Daseins. Auch wenn Ihr im großen und ganzen gesund lebt, kann es trotzdem sein, dass euer Körper manchmal ein bisschen Unterstützung beim Entgiften braucht.

Was bedeutet denn eigentlich genau, seinen Körper zu entgiften?


Ayurveda zB. ist eine traditionelle indische Heilkunst, in der die Entgiftung ein wesentlicher Bestandteil für die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit eine wichtige Rolle spielt und die bis heute viele Anwender in Indien, Nepal und Sri Lanka hat. Ayurveda bietet eine Vielzahl an Werkzeugen an um unsere Schlacken im Körper zu lösen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Bei der Schlacke spricht von AMA, dem inneren Schmutz. Die Substanzen, Toxine und Säuren, die der Körper nicht verarbeiten kann und dann ansammelt.


Reststoffe vom Stoffwechsel werden zu Salzen umgewandelt, z.B. wird überschüssige Harnsäure als Salz in den Gelenken abgelagert, was Gicht oder Artrose verursacht.

AMA gilt unter anderem auch als Ursache für Rheumatische Erkrankungen, Allergien und Nahrungsmittel Unveträglichkeiten. Ein Key Player für die Ansammlungen ist dauerhafter Stress, negative Emotionen, aber auch zu wenig Bewegung, zu viel Essen oder falsches Essen, z.B. Süßes und Fettes, das wir nicht richtig verdauen können, trägt seinen Teil dazu bei. Um dieses AMA also zu reduzieren, sollen wir unser AGNI, unser inneres Verdauungsfeuer anregen.


Rund um den Globus werden Heilfasten Kuren in Wellness Hotels und Ayurvedische Panchkarma Kuren unter medizinischer Betreuung angeboten. Aber auch das Netz ist voll mit einwöchigen Saft- und Entwässerungskuren auf eigene Faust.Es ist nicht jedermanns Sache, wenn auch nur temporär, auf Essen ganz zu verzichten, deswegen bin ich von der ayurvedischen Art der Reinigung des Körpers auf alltäglicher Basis begeistert.


Das erste mal kam ich zum Panchkarma Treatment in Indien in einem Ayurvedic Centre direkt neben meinem Yoga Shala. Auf meinen Dosha Typ ( Doshas sind die Anhäufungen aus den 3 Körper Konstitutionen Vata, Pitta und Kapha) wurden Essen, Massagen und Öle abgestimmt. Zusätzlich täglich Dampfbad und Reinigung der 5 Sinne und natürlich auch Entleerung. Durch das leichte und sehr leckere ayurvedisch, vegetarische Essen in Verbindung mit einmal täglich Yoga, war schon nach wenigen Tagen das Erlebnis eines neuen Körpergfühls zu spüren. Ein Reset des Körpers. Solche intensive Behandlungen sind extrem entschlackend und entgiftend, aber auch sehr anstrengend für den Körper und als tempräre Reinigungskur zu sehen. Habt ihr einen geschwächten Organismus sind diese mit Vorsicht zu geniessen.


Also warum nicht seinen Körper dauerhaft dabei unterstützen sich gesund zu halten? Ayurveda ist vom Grundsatz so konzipiert, seinen Körper täglich von übermässigem AMA zu befreien und ihn so vor Krankheiten zu schützen. Das klingt kompliziert, ist es aber nicht! Es ist erfrischend und leicht, seinen Lifestyle mit ayurvedischen Reinigungs- und Ernährungsmethoden on daily base zu bereichern und Ihr könnt mit eurem ganz persönlichen Superfood eure Essensgewohnheiten ganz auf euren Körper abstimmen.


Ayurveda bietet viele Erkenntnisse und Möglichkeiten für euren Alltag, die einfach umzusetzen sind. DINACHARYA (Dina - der Tag, Acharya - Meister, daher das Meistern des Tages genannt) ist die ayurvedische Tagesroutine mit der ihr mit Leichtigkeit euren Tag gesund leben könnt.


Kreiert eure eigene Routine, die euch gut tut. Mit einer davon könnt ihr gleich in den Tag starten, bei der ihr morgens nach dem Aufstehen für ein paar Minuten einen Esslöffel Mandel-, Sesam- oder Kokosöl im Mund zieht, je nach eurem Geschmack, und die über Nacht auf der Zunge angesammelten Giftstoffe mit einem ayurvedischen Zungenschaber entfernt. Das ist schon mal ein erster Schritt, den Körper bei seinen eigenen Entgiftungsmaßnahmen zu unterstützen.


Morgens ein Glas warmes Wasser nach dem Aufstehen zu trinken und oder Wasser abkochen, mit Ingwer oder Zitrone durchziehen lassen und es dann warm auf den ganzen Tag verteilt zu trinken, sind wahre Entgiftungswunder!

Die Zitrone z.B. ist reich an Vitamin C und pusht das Immunsystem, fördert die Verdauung und ist ein echter Helfer in Sachen Entgiftung im Körper. Sie ist gut für das Bindegewebe, denn sie regt die Bildung von Kollagen im Körper an, pusht den Stoffwechsel und ist dazu ein kleines Abnehm-Wunder!


Was Zitrone und Ingwer noch alles zu bieten haben, wie z.B. die basische Eigenschaft der Zitrone, könnt ihr in meinem Blog über den ´Zitrone Ingwer Shot´ und dem dazu passenden Rezept nachlesen: https://www.yogsoul.com/post/ginger-shot .


Ihr könnt leichte ayurvedische Gerichte in euren Speiseplan einbauen. Zum Frühstück z.B. ein Porridge.

Haferflocken z.B. mit leckeren Sonnenblumen-, Kürbiskernen, Leinsamen oder Sesam in Mandel, Hafer- oder Cashewmilch kurz aufkochen. Frisches Obst dazu wie Äpfel und Bananen. Oder wie hier auf dem Bild zusätzlich mit Papaya und Maracuja. Lecker und leicht bekömmlich!



Ich bin auch ein großer Fan von frischen Detox Smoothies, die Spass machen und so gut schmecken, dass Ihr das leichte Körpergefühl lieben werdet.


Ganz besonders mag ich zB. auch den Detox Orange „Gute Laune“ Smoothie als Frühstück: (lt. Ayurveda jedoch nicht eiskalt!)



2 Saftorangen

1 Apfel

1 Banane

1 cm Ingwer

100 ml Wasser

1 Prise Salz


Orangen sind regelrechte Vitamin C Bomben, aber sie enthalten auch den sekundären Pflanzenstoff Polyphenol, ein Radikalfänger, der antioxidativ wirkt und das Immunsystem stärkt. Ausserdem enthalten sie Vitamin B , das im Gehirn das Glückshormon Serotonin ausschüttet.

Äpfel bestehen in der Regel aus 85% Wasser. Aber auch 30 Spurenelemente und Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Phosphor, Kalzium und Magnesium.

Ingwer enthält Acetylsalicylsäure, die Schmerzen und Entzündungen lindert. Hemmt auch die Blutgerinnung, wirkt gegen Trombose.


Der Green Detox ist ein echtes Highlight und auf meiner Smoothie Scala ganz oben. Er ist gehaltvoller und kann auch mal eine größere Mahlzeit ersetzen:

200g Babyspinat

1 Avocado

200 g Blaubeeren

1 Apfel

1 TL Kurkuma

1 Prise Pfeffer

1 Stück Ingwer (3cm)

3 Stiele Minze

350 ml Wasser


Für den Mittag bietet sich ebenfalls wunderbar ein indisches Kitchari an, das lt. der altindischen Lehre übrigens für alle drei Dosha Typen geeignet ist. Die Kombination aus Reis und Hülsenfrüchten ergeben ein vollständiges Aminosäureprofil und sind damit eine ideale Quelle für pflanzliches Eiweiß. Kitchari ist ein heilendes Gericht mit ausleitender und damit entgiftender Wirkung. Durch die enthaltenen Gewürze wird das Verdauungsfeuer angeregt und somit der ganze Stoffwechsel und das detoxen angekurbelt.

Hier ein ganz einfaches Rezept für 2 Personen:


100 g Mungbohnen oder Mung Dal über Nacht einweichen. Wasser abschütten und jetzt zur Zubereitung 10 Minuten in 1 Liter Wasser köcheln.

100 g Basmati Reis oder brauner Reis und zwei Hand voll geschnittenes Gemüse ( z.B. Karotten Broccoli, Blumenkohl, Mangold) dazugeben und

weitere 15 Minuten köcheln.In einem anderen

Topf in 1 EL Ghee einen 1TL Kreuzkümmel und 1 TL Kurkuma, 1 TL Korianderpulver,

1/2 TL Kardamom und schwarzer Pfeffer und klein gehackter Ingwer (3 cm) anbraten.

Die Gewürzmischung zum Reis/Mung/Gemüse dazugeben und nochmal zusammen aufkochen lassen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken und evtl. mit frischem gehackten Koriander bestreuen. Fertig! So lecker und leicht!


Bei ayurvedischer Ernährung sollte die größte Mahlzeit am Mittag sein, abends eher nur noch leichte Kost, wie z.b. eine leckere Linsensuppe. Beim Kochen könnt ihr, wie im Rezept, immer Ghee anstatt Bratfett benutzen, es ist wesentlich gesünder. Zucker zu reduzieren ist sehr wichtig! Und wenn Ihr doch mal Lust auf was Süsses habt, ist Agavensirup oder Bio Kokosblütenzucker eine tolle Alternative. Um nur ein paar Beispiele zu nennen.


Soviel dazu, was Ihr eurem Körper gönnt, denn „man ist nunmal was man isst“.


Und jetzt zum DETOX YOGA, das durch seine Atemübungen, Stressreduktion, Reinigungsmethoden und Yoga Asanas super effektiv Entgiftung auf allen Ebenen bewirkt.


Durch Atmung, Pranayama, wirken wir auf einen der Hauptfaktoren Stress immens ein, denn dass Stress eine toxische Wirkung hat, wird oft vergessen.

Durch entspannende und gleichmässige Atmung ´reinigen´ wir uns auf unserer Bewusstseinsebene und bringen den Geist mit dem Körper in Balance. Der perfekte Moment des mentalen ´Loslassens. Auf Körperebene, wird der Parasympathikus des Zentralen Nervensystems aktiviert und dadurch Stresshormone abgebaut, das Immunsystem gestärkt.


Habt Ihr gewusst, dass 70% unserer Abfallstoffe des Körpers mit der Atmung ausgeschieden werden? Unser Lymphsystem wird durch Atmung und Muskelbewegung angetrieben. Mit einer tiefen, bewussten Atmung haben wir eine der wirkungsvollsten Methoden unseren Körper zu reinigen und harmonisieren den Stoffwechsel.


Für die freie Nase, in der eines unserer wichtigsten körpereigenen Reinigungssysteme sitzt, ist die Neti Nasendusche in der Morgenroutine mit warmem Salzwasser ein effectives Tool aus dem Yoga, die freie Ausatmung der Giftstoffe zu fördern. Ausserdem werden Bakterien und Viren durch die intakten Flimmerhärchen abgestoßen.


Die Kapalbhati Atmung, sogenannte Feueratmung, regt im Bezug auf detoxen auch AGNI in unserem Körper an. Durch die Kontraktion des unteren Bauches werden unter anderem die Schlacken AMA im Darm gelöst und abtransportiert, die Verdauung begünstigt und die Nierentätigkeit angeregt. Durch die stoßartige Ausatmung werden Giftstoffe ausgeschieden und der vermehrte Ausstoß von CO2 entsäuert und macht den Körper wieder basisch.


DETOX Yoga Asanas

Yoga Asanas fördern ebenfalls durch Bewegung die Entgiftung. Insbesondere "Squeeze and Release" Drehhaltungen wie z.B. die "Ardha Matsyendrasana"/ der Drehsitz (Bild 1) die "Parivritta Utkatasana" /gedrehte Stuhlstellung (Bild 2), "Parivritta Parsvakonasana"/ gedrehter Seitenwinkel (Bild 3), "Parivritta Trikonasana" / gedrehtes Dreieck (Bild 4) ...um nur ein paar zu nennen, regen die Verdauung an. Die Bauchorgane Leber, Niere, Milz, Magen und Darm werden zuerst „ausgequetscht“ und danach mit einem Schwung neuem, nährstoffreichem Blut versorgt, die Gifte ausgeschwemmt. Der Körper wird dabei unterstützt keine neuen Schlacken zu bilden. Eine ausgewogene Yoga Asana Sequenz macht Spaß und ist für die Entgiftung ein Genuss. Der Stoffwechsel wird durch die gezielte Bewegung in Schwung gebracht und alle eigenen Entgiftungsprozesse des Körpers angeregt.


Unsere Energiebahnen ´Nadis´ im Körper werden nach dem Twist wieder besser mit Prana, unserer Lebensenergie, durchströmt und Blockaden in unseren Chakren gelöst. Der Moment nach der Drehhaltung ist ein regelrechter Energieschub.


Die Tiefenentspannung Shavasana und Yoga Nidra, für mich auch ein sehr wichtiger Teil der Yogapraxis, bewirken Bewusstseinserweiterung und Regeneration bis in die kleinste Zelle. Wir empfinden einen Reset des Körpers und fühlen uns klar und frei.


Zu Ayurveda gehören auch Selbstmassagen. Sie sind leicht zu machen und zeigen durch die Aktivierung des Lymphflusses ebenfalls eine große Wirkung bei der Entgiftung.


Eigentlich ist es gar nicht so schwer und der Körper dankt Euch dafür, dass ihr ihn von altem Ballast und Giften befreit habt. Ihr könnt euch mit neuer Energie, glatter, straffer Haut und viel Frische in den Sommer stürzen!


Für einen ausführlicheren Einblick in das ayurvedische Detoxen, welche Tools ihr auf eure ganz eigene Körperkonstitution anwenden könnt, und zu welcher Tages- und Jahreszeit, könnt ihr euch gerne an mich wenden. Einfach einen Termin für eine Beratung mit mir oder eine Ayuryoga Stunde auf www.simone-f.com. vereinbaren.


Viel Spass mit dem Frischekick!

Namaste,

Eure Simone





English version:


DETOX - AYURVEDA AND YOGA



Hallo everybody, nice to see you here at my DETOX Blog with tipps and recipes to make detoxing easy!


It’s springtime and eyerybody is talking about DETOX. We want to get rid of toxins, enhance a fresh, light body feeling and a firm and glowing skin? Having a strong and well functioning immune system is also more essential than ever with the current world situation.


So let’s start the cleaning up in our body!


Ayurveda is traditional healing system that originated in India around 5,000 years ago and still practiced in India, Sri Lanka and Nepal is a key to it. The word Ayurveda means “the science of life” ( Ayur - life , veda - science) and is a practical approach to create a healthy lifestyle on daily bases.


Ayurveda has always advised how to keep your immune system strong from inside out and acknowledged the importance of this. The foundation for a strong immunity level is based upon having strong digestion. Non-sattvic foods, like meat, processed foods, oily foods, reheated foods and foods that aren't freshly prepared, sugar, are difficult for the body to digest fully. Also harboring destructive eating habits.They create AMA in your body, a toxic residue in the cells that promotes disease.


To prevent building up Ama or to get rid of already stored Ama, ayurvedic rituals and nutrition is very helpful. It is easy to add it to your healthy lifestyle. Some small tools can already help you to detox and feel a difference. Oil pulling with almond or coconut oil and scraping the toxins from your tongue at first in the morning is one first step.


Also drinking one glass of warm water in the mornings for example or drinking warm ginger or lemmon water throughout the day is an easy and effective way to help your body. Lemons boost your immune system and detoxify by flushing out toxins in your body. They are maintaining your PH balance and improve your digestion and even help for weight loss increasing the metabolic rate. For more details about the benefits of lemons and ginger read my blog about the lemon and ginger shot https://www.yogsoul.com/post/ginger-shot .



To start with a light feeling right in the morning I often have a porridge for breakfast:


Oatmeal, some sunflower, pumpkin and crushed sesame seeds cooked in almond-, or cashew milk. Just add some fresh fruits like apples and bananas, or like on my picture with also papaya and passionfruit on top. Yummie!

Especially in the upcoming spring and summer season, the `pitta season` in Ayurveda, I love to drink smoothies, detoxing and full of nutrients. Not ice cold though, its harder to digest! They are fun and feel so fresh!


One of my ´good mood´ smoothies in the morning is this one:

2 oranges

1 apple

1 banana

1 small piece of ginger

add some water

1 pinch of salt



This green detox smoothie instead of a whole meal is a highlight in cleaning up inside:


200 grams spinach

1 avocado

200 g blue berries

1 apple

1 teaspoon tumeric

1 pinch of pepper

1 small piece of ginger

some fresh mint

add 1 to 2 cups of water



Suitable for a light lunch is also Indian Kitchari. It is the traditional cleansing food of Ayurveda. The combination of split mung beans (dal- wich means splitted), basmati rice and wonderful Indian spices is tasty and a balancing meal for all dosha types. Easy to digest and nourishing enough to get you through your day. Loosens toxic built ups and the combination of rice and mung dal provides all the amino acids needed. Together they make magic happen! It's easy to cook, try it!


  • 1 cup basmati rice or brown rice

  • ½ cup mung dal

  • 2 tablespoons ghee

  • 6 cups water

  • 1–2 cups chopped vegetables like carrots, broccoli etc.

  • 1 tsp cumin seed

  • 1 tsp tumeric powder

  • 1 tsp coriander powder

  • 4 thin slices of fresh ginger


Wash the mung dal and soak overnight. Drain soak water. Warm the ghee in a pan and add the spices first. Then rice and mung dal and sauté for another couple of minutes. Then add 6 cups of water and bring to a boil. Once the kitchari has come to a boil reduce the heat to medium-low. Cook for 30 minutes until it is tender. Half way through you add your fresh vegetables. You can finish it with salt, some lemon juice and fresh coriander leaves .Enjoy!

Some helpful tips for your healthy nutrition can also be to use Ghee for all your cooking and drop heavy and oily food. Reduce sugar! It's anyways also the beauty killer number one! If you feel like having a sweet dessert, instead of adding sugar, you can use agave syrup or bio coconut blossom sugar.


To get a full body reset, once a year I do a one week ayurvedic cleansing treatment in India, with ayurvedic nutrition, herb treatments and massages. It's an intense cure executed with ayurvedic doctors. But for your continuing health ayurveda is meant to be practiced on a daily base. A yoga and ayurvedic lifestyle makes a big difference in your body feeling and rejuvenation.


Let's talk about YOGA, wich is also a very important part in detoxing.


Pranayama breathing is stress reducing and strengthening our immune system. Also the body is getting rid 70% of toxins through breathing. Our lymphatic system gets stimulated and our metabolism balanced. Especially Kapalabhati breathing is pushing our AGNI, the inner fire.



Also yoga asanas are very helpful to detox the body.


Twist poses like for example Ardha Matsyendrasana /seated twist pose ( picture 1) or Parivritta Utkatasana / revolved chair pose (picture 2), Parivritta Parshvakon Asana /revolved side angle pose (picture 3) or Parivritta Trikonasana / revolved triangle pose (picture 4) are creating an intra abdominal compression and the digestive organs experience fresh blood flow rich in oxygen and nutrients. We are talking about the ´squeeze and release effect, like you squeeze a sponge and let it soak new fresh water. So a good balanced asana practice is promoting our detoxification and you can even feel the fresh flow through your body!



To end your practice with shavasana or yoga nidra gives you the inner bliss and the ultimate deep relaxation. Your body and your mind feels clean, fresh and balanced.


Have fun detoxing and preparing your body for spring time. Glow and enjoy your ´new you´ feeling inside.


Namaste,


Simone



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Matcha vs coffee

new moon rituals

bottom of page